Unsere Mannschaften sorgen noch einmal für richtig Spannung

Da unsere U12 eine kleine Pause eingelegt hat und erst am Donnerstag wieder an den Start geht, hat die U18 die Spielwoche eröffnet. Fabian Kelemen, Tim Pfeifer, Matilda Leibold und Celine Woll treffen auf den TSV Daxlanden. Fabian legt einen bravourösen Start hin und gewinnt den ersten Satz 6:1 und lässt dann dem Gegner auch noch eine Chance, um dann letztendlich den Match-Tiebreak für sich zu entscheiden. Leider gingen die restlichen Einzel und auch beide Doppel verloren.

Die Damen 50 haben es wieder getan und holten sich am letzten Samstag einen weiteren Sieg gegen den TC Eberstein. Regina Marsikova, Sabrina Henrich, Daniele Albuszies, Ute Metz und Tatjana Wunderlich gewinnen ihre Einzel und sichern damit den 5. Sieg in Folge. Sabrina Henrich mit unserer Trainerin Alexandra Wippel sowie Regina und Daniele holen noch zwei Doppelpunkte, sodass es am Ende 7:2 für unsere Damen 50 stand. Damit entscheidet das letzte Spiel in Sindelfingen über den finalen ersten oder zweiten Platz in der Regionalliga Südwest.

Die Herren 50 fuhren nach Hohenwettersbach. Michael Adam und Volker Dörich starten perfekt in den ersten Satz, den sie für sich entscheiden konnten, dennoch spielten sich auch die Gegner warm und der Match-Tiebreak musste die Entscheidung bringen. In diesen bewiesen beide echte Nervenstärke und holten sich den Sieg. Gemeinsam mit dem Sieg von Carsten Zimmermann steht es so nach den Einzeln schon 3:1. Carsten und Fred Sicko übernehmen das erste Doppel und holen einen weiteren Sieg. Volker und Michael gehen wieder in den Match-Tiebreak und bedauerlicherweise ist im Doppel Fortuna auf der Seite von Hohenwettersbach, damit endet die Begegnung 4:2 für unsere Herren 50.

Die Herren 55 haben die Spielgemeinschaft Sandhausen/Meckesheim besucht. Klaus Bühler, Dieter Ripp, Enrico Böser, Marc Lindenmeier und Thomas Kalotai sichern dem Team fünf Einzel und machen damit den Sieg bereits vor den Doppeln perfekt. Leider müssen sich Dieter Ripp und Marc Lindenmeier im Match-Tiebreak 8:10 knapp geschlagen geben und das Team fährt mit einem 7:2 Sieg heim und gleicht damit die Bilanz der Mannschaft mit drei Siegen und drei Niederlagen aus.

Die Herren 1 fuhren nach Pforzheim. Mit zwei Franzosen an Board holten Sandro Böser und Benjamin Barta vier Einzelsiege. Nils Eiser und Christoph Schopf musste sich bedauerlicherweise geschlagen geben. Danach können sogar noch alle Doppel gewonnen werden, sodass ein klasse Sieg mit 7:2 erreicht worden ist.

Die Herren 2 besuchten den TC Kirrlach. Mit der Unterstützung der Herren 30 haben sie sich mehr erhofft, aber der TC Kirrlach will unbedingt aufsteigen und trat in Best-Besetzung an. Es gab viele knappe Matches, die leider überwiegend für den TC Kirrlach ausgingen, besonders spannend war das Spiel von Thomas Weschenfelder, der nach dem Match-Tiebreak mit einem 14:16 dem Gegner gratulieren musste, aber auch Volker Döring bewies mentale Stärke, nach zwei Satz-Tiebreaks und mit dem Sieg im Match-Tiebreak 10:8 konnte er als einziger einen Sieg im Einzel erringen (Bravo Volker). Christian Stier hat auch hart für den Match-Tiebreak gekämpft, konnte aber den Satz-Tiebreak im zweiten Satz leider nicht für sich entscheiden. Das erste Doppel mit Sebastian Meier und Christian Stier hatte die beste Chance auf einen weiteren Sieg. Mit einem klaren Durchmarsch im zweiten Satz mit 6:0, sollte der Sieg machbar sein, aber die Gegner sammelten noch einmal alle Kräfte zusammen und holten sich den Match-Tiebreak. Das zweite Doppel mit Fabian Kelemen und Volker Dörich sowie das dritte Doppel mit Jannis Dutzi und Thomas Weschenfelder gingen bedauerlicherweise klar verloren.

Die Damen waren in Heidelsheim. Mit der tollen Unterstützung von Christin Exner, Gerdi Kieser und Ingrid Böser von den Damen 40 holten Nina Gerster, Elmina Jaran und Lorena Stindl einen klaren 7:2 Sieg. Damit stehen die Damen auf dem zweiten Platz in der 2. Bezirksliga, sind allerdings punktgleich mit den Erstplatzierten, die nur ein Match mehr für sich entscheiden konnte, damit ist für das letzte Spiel gegen den Drittplatzierten am 17.7. in Weiher noch alles offen. Auf geht’s Mädels.

Nun geht die Sommerrunde in die Endphase. In Weiher finden noch diese Begegnungen statt:

09.07 14:00 Herren 55 – TSG SpVgg Durlach-Aue

09.07 14:00 Damen 40 – TC Langensteinbach

10.07 09:30 Herren 1 – FV Viktoria Ubstadt

17.07 09:30 Herren 2 – TC GW Odenheim

17.07 09:30 Damen – TSG TC RW Kraichtal

Text: Katja Wengler

Zum Newsletter anmelden

* erforderlich

Gärtner Sportpark GmbH wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Sie über Neuigkeiten, Aktionen und Events rundum den Gärtner Sportpark informieren.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter email@gaertner-sportpark.de kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln.

Wir verwenden Mailchimp als unsere Marketingplattform. Wenn Sie unten klicken, um sich anzumelden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzrichtlinien von Mailchimp.